Red Bull Mobile bald in Deutschland

Der bekannte Energie-Drink Hersteller Red Bull will laut Pressemeldungen in den nächsten Jahren den Deutschland-Markt mit seiner Mobilfunk-Sparte erobern. Unter dem Namen Red Bull Mobile ist das Unternehmen bereits in Österreich, der Schweiz und Ungarn sehr erfolgreich.

Nach dem Einstieg in die Formel 1 und den internationalen Fussball bestätigt Red Bull Mobile die neue Ausrichtung der Österreicher. Red Bull entfernt sich immer vom Kerngeschäft der Energie-Drinks, kann sich dies aber auch leisten, da Red Bull auf diesem Markt nahe zu eine Monopolstellung hat und als unangefochtener Marktführer gilt.

Für den Start in Deutschland ist eine Kooperation mit dem Netzbetreiber O2 geplant, genaue Details über die Zusammenarbeit sind aber noch nicht bekannt. Laut Gerüchten ist der Vertrieb von eigenen Handys bereits geplant, sie sollen von den chinesischen Herstellern Huawei und ZTE produziert werden und Red Bull Mobile in ganz Deutschland bekannt machen.

Red Bull Mobile Mobilfunkverträge soll es zu sehr günstigen Konditionen geben.

Ein günstiger Kredit könnte evtl. auch Ihr Interesse wecken.

Vodafone-Werbung als 1.0

Der Mobilfunkprovider Vodafone ist mit seiner aktuellen Werbekampagne ja auf den Web2.0-Zug aufgesprungen. Kommerz kommt dummerweise bei der Web-Community aber meistens weniger gut an, dies hat Vodafone jetzt sehr kreativ an Hand einer Plakatwerbung zu spüren gekriegt.

4165263121_916b5ac011_o1

(Quelle: Basic Thinking Blog)

Mit Hilfe einer kleinen Plakatoptimierung wurde die Werbebotschaft gekonnt ins 1.0-Zeitalter, genauer gesagt ins Doom-Zeitalter, zurückkatapultiert.